ASV-Label
Login

16px-feed-icon Veröffentlichungen View this page in English

LM161

Abstract:

Qualitative Methoden, die durch die Analyse von Texten Aussagen über die soziale Wirklichkeit ermöglichen sollen, gehören zweifelsohne zum zeitgenössischen Kanon sozialwissenschaftlicher Forschung (vgl. dazu Stulpe / Lemke in diesem Band). Wissenssoziologie und Hermeneutik sind ebenso einschlägige Konzepte, wie Grounded Theory, Diskursanalyse oder Qualitative Inhaltsanalyse, die als konkrete Auswertungsmethoden weite Verbreitung gefunden haben. Seit den 1980er Jahren unterstützen Computerprogramme wie MAXQDA oder ATLAS.ti SozialwissenschaftlerInnen beim Datenmanagement in der Anwendung dieser Methoden – zunächst noch mit größerer Skepsis ob ihres Einflusses auf den Forschungsprozess verwendet, sind sie heutzutage jedoch fest etabliert (vgl. Kelle 2008).

Type: Incollection

Author: Matthias Lemke and Gregor Wiedemann
Title: Einleitung. Text Mining in den Sozialwissenschaften
Booktitle: Text Mining in den Sozialwissenschaften. Grundlagen und Anwendungen zwischen qualitativer und quantitativer Diskursanalyse
Year: 2016
Editor:Matthias Lemke and Gregor Wiedemann
Pages:1-16
Publisher:Springer VS
Address:
@INCOLLECTION{LM161,
AUTHOR = {Matthias Lemke and Gregor Wiedemann},
TITLE = {Einleitung. Text Mining in den Sozialwissenschaften},
BOOKTITLE = {Text Mining in den Sozialwissenschaften. Grundlagen und Anwendungen zwischen qualitativer und quantitativer Diskursanalyse},
YEAR = {2016},
EDITOR = {Matthias Lemke and Gregor Wiedemann},
PAGES = {1-16},
PUBLISHER = {Springer VS}
}